Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Probleme & Alltag

Mein Arbeitaalltag scheint sich ein zustellen. Jeden Tag bin ich von 9:00 bis 16:00 Uhr dort. Und ich lebe mich langsam ein. Erst ein bisschen mit den Kindern spielen dann gibt es einen Sneak, im Unterricht oder in der Biblithek helfen und dannach Mittagessen im Haus der Leiterin der Schule. Ich mag sie sehr! Sie ist eine liebenswerte Nonne die aber auch ganz schoen cool ist. Mit Flip-Flops und Handy am Ohr Spaesschen macht. Am Nachmittag bin ich dann in dem Spieleraum und um 15:00 gibt es wieder einen Sneak dannach ist dann nur noch aus klinken angesagt. Mir macht es dort sehr viel Spass, alles ist total verrueckt und manchmal auch erschreckend. Die Kinder sind halt anderes, sie brauchen sehr viel Aufmerksamkeit aber auch jemanden der mal Grenzen aufzeigt all das was sie zu Hause nicht bekommen.

Mein Problem ist, dass ich ein Dokument was zur Registierung in Brasilien notwendig ist in Deutschland vergessen habe und dieses irgendwo beim verschicken stecken geblieben ist. Jetzt brauche ich villt ein neues. Alles sehr kompliziert. Auf jedenfall drueckt mir die Daumen und betet fuer mich dass eine Loesung gefunden werden kann und das schnell. 

1 Kommentar 24.9.10 23:21, kommentieren

Ich bin beruehmt!

Ich war letzte Woche Donnerstag im brasilianischen Fehrnsehen. Es war ein Interview ueber meine freiwilligen Arbeit. Sie wollte wissen was ich so mache und ob es mir in Brasilien gefaellt. Auf jedenfall koennt ihr froh sein, dass ihr kein portugiesisch versteht. Die Reporterin die bei mir war hat trotz Uebersetzung meines Gastvaters (der auch der Chef meiner Organisation) wohl nichts verstanden XD Mein Name ist falsch geschriben, die Zusammenhaenge sind falsch erklaert und das was ich in Englisch sage ist falsch uebersetzt aber schoen an zu gucken ist es.

Wer es sich das angucken moechte hier der Link (ist alle Male lustig) http://intertvonline.globo.com/rn/noticias.php?id=7066

12.9.10 22:43, kommentieren

Fuer alle Brasilien Liebhaber

http://www.youtube.com/watch?v=eoca1Jb33Ts

12.9.10 16:14, kommentieren

Mein erster Urlaub & meine ersten Arbeitstage

Die Woche war etwas verrueckt.

Ich habe meinen ersten Ausflug mit meiner Gastfamilie gemacht. Wir waren Montag bis Dienstag in Pipa. Das ist eine kleine Hippi Stadt in der Naehe von Natal. Super schoene Straende, richtig kariabisch und im Sommer kann man dort an den Straenden mit Delfinen schwimmen! Das Glueck hatten wir leider nicht da hier ja Winter ist aber es war auch ohne das ein super schoener Ausflug.

Tja und am Mittwoch war dann der grosse Tag. Mein Projekt macht mir jetzt schon mega viel Spass und ich mag die Kinder auch sehr. Es ist aber sehr anstrengend, da ich rund um die Uhr Kinder um mich habe und sie nicht muede werden mich zu loechern, auf Portugiesisch natuerlich So werde ich auf jedenfall schnell die Sprache lernen! Okay was mache ich genau? Ich beaufsichtige einen kleinen Raum in dem Kicker und ein Billardtisch steht. Hier koennen die kleineren zwischen durch mal spielen und damit es keinen Zanck gibt bin ich dort. Dann helfe ich ab und zu in der Bibliotheke, die Frau die dort arbeitet ist schon etwas aelter und sieht nicht so gut und ist glaub ich auch etwas verwirrt Sie kann die hilfe also brauchen, hehe. Und wenn dann noch etwas Zeit bleibt bin ich auf dem Schulhof um mit den Kinder Seilchen zu springen oder andere Sachen zu machen. Mir wird also nicht langweilig :D 

1 Kommentar 12.9.10 16:06, kommentieren

I love Brazil

So und direkt noch mehr von mir. Ich erzaehl euch mal ein bisschen wie ich die Brasilianer empfinde. Also erstens Zeit spielt hier keine so grosse Rolle. Man kommt einfach mal um 17.00 Uhr wenn man sich fuer 14.00 Uhr verabredet hat. Ganz normal und ich muss sagen ich kann das auch schon ganz gut ^^. Dann gibt es hier mega viel leckeres Essen. Ich glaube selbst in einem Jahr werde ich nicht die Gelegenheit habe nur 3/4 davon aus zuprobieren. Hier wir auch immer und ueberall gegessen. Ja, und Mittagessen ist hier ne grosse Nummer. Normalerweisse isst man dann auserhalb jede Menge. Was noch? Brasilien hat super viele schoene Straende zu denen man auch gerne Wochentags nach oder vor der Arbeit geht. Damit kann ich mich gut anfreunden Leider gibt es aber auch Sachen die hier nicht so gut laufen die Spanne zwischen "Arm" und "Reich" ist hier gut sichtbar und ueberall anwesend. Auch gibt es noch einige Schwierigkeiten in der Politik. Brasilien ist sich noch sehr stark am Entwickeln. Eins noch ich lebe nicht im Dschungel sonder in einer grossen Industriestadt

Bis dann, die Steffi

8.9.10 00:17, kommentieren

Ich lebe!

Hey Leute, sorry an alle die hier schon regelmaessig geguckt haben. Die letzte Woche war mega anstrengend. Der Flug am 28.08. war noch das angenehmste. 4 Stunden bis nach Lisabon dann 7 Stunden Aufendhalt und dann weitere 7 Stunden flug nach Natal. Meine Gastfamilie ist mega nett aber nur eine vorrueber gehende, weil fuer mich noch eine Familie gefunden werden musss. Taja und die letzte Woche hatte ich Vorbereitungsseminare. So Sachen wie was darf ich essen und was besser nicht (wollen ja keinen Durchfall riskieren) und wie faehrt man mit dem Bus (ist hier etwas gefaehrlicher als in Deutschland und unorganisierter). Aber natuerlich auch Portugisiesch Unterricht. Einfach ist das nicht macht aber jede menge Spass. Und die Freizeit die dann noch bleibt geht fuer den Jetlack drauf. Hehe

8.9.10 00:07, kommentieren

Jetzt wird´s spannend

So nun ist es fast so weit am 28.08. geht in aller frühe mein Flieger. Ich werde von Frankfurt aus nach Lissabon fliegen und von dort aus geht es dann direkt nach Natal.  Das ganze dauert so in etwa 12 Stunden aber naja das geht schon. Im moment mischt sich bei mir Aufregung, Vorfreude und Angst aber ich denke das ist normal. Und ich kann mich ja noch gut ablenken da es bevor es nun wirklich los geht noch jede Menge Dinge zu erledigen gibt. Also macht euch keine Sorgen um mich das wird schon.

13.8.10 12:11, kommentieren